NAK Deutschland > NAK Aktuelles

Entscheidung des NAKs zur Vermittlung der Bedeutung des neuen I

Entscheidung des NAKs zur Vermittlung der Bedeutung des neuen I

26.10.2018, Bonn

EUCAST hat die Definition des SIR-Systems geändert und S, I und R beinhalten in Zukunft auch eine Dosierungsempfehlung. I hat nicht mehr die Bedeutung intermediär, sondern „sensibel bei erhöhter (Increased) Dosierung/Exposition“. S bedeutet in Zukunft „sensibel bei normaler Dosierung/Exposition“.
Das NAK hatte den Vorschlag unterbreitet, die neuen Bedeutungen durch andere Buchstaben hervorzuheben, z.B. SN für „sensibel bei normaler Exposition“ und SE für „sensibel bei erhöhter Exposition“. Der Vorschlag wurde von den einzelnen Fachgesellschaften, die im NAK vertreten sind, geprüft. Wenn auch allgemein zugestimmt wurde, dass die Änderungen durch neue Buchstaben besser kommuniziert werden könnten, wurde kein Konsens für die Einführung erzielt. Damit wird auch in Deutschland das SIR-System weiterhin angewandt werden.
Es ist aus Sicht des NAKs jetzt vordringlich, die neue Bedeutung zu kommunizieren und sowohl Kliniken als auch Labore sind aufgefordert, die Einführung hiervon vorzubereiten.
EUCAST und das deutsche NAK werden verschiedene Materialien zur Verfügung stellen, die von den Laboren genutzt werden können, z.B. Befundkommentare, eine Tabelle mit den von EUCAST verwendeten Dosierungen und Präsentationen zur Einführung des neuen I.

Zurück